Info

FAQ

  • Getränke
  • Jegliche Waffen, egal ob erlaubt oder erlaubnispflichtig im Sinne des Waffengesetzes.Waffen sowie deren Träger werden unverzüglich bei der Polizei angezeigt!
  • Gegenstände, die nicht unter das Waffengesetz fallen, von denen trotzdem eine Gefahr ausgeht (zum Beispiel Küchenmesser, Taschenmesser, Werkzeug)
  •  Medikamente in unüblichen Mengen, bzw. nicht in Originalverpackung
  • Brandbeschleuniger und Feuerwerkskörper, pyrotechnische Gegenstände
  • Tiere, ausgenommen Blindenhunde und Diensthunde der Polizei
  • Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende Substanzen, oder Gefäße mit Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen und/oder leicht entzündbar sind.
  • Behältnisse mit Flüssigkeiten (zum Beispiel Nagellackentferner, Bodylotion, Parfum) in unüblichen Mengen

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen.

Wir werden Euch rechtzeitig informieren, ob es noch Tickets an der Tageskasse geben wird. Die letzten sechs Jahre war unser Festival bereits im Vorverkauf restlos ausverkauft.
Adresse für‘s Navi: Manfred-Strößenreuther-Straße 21, 95469 Speichersdorf

Speichersdorf wird von der überregionalen Bundesstraße 22 im Streckenabschnitt zwischen Bayreuth und Weiden/Opf. durchquert und liegt extrem verkehrsgünstig am Knotenpunkt Bahnlinie „Nürnberg – Marktredwitz“ und „Bayreuth – Weiden/Oberpfalz“

Ihr werdet vor Ort ausreichend Parkplätze vorfinden.
 

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich ca. 900m vom Festivalgelände entfernt: Bahnhof Kirchenlaibach
Fahrpläne entnimmst du bitte aktuell von folgender Internetseite der Deutschen Bahn:

Fahrplan

Unser Tipp: Speichersdorf liegt im Verkehrsgroßraum Nürnberg (https://www.vgn.de/tickets/tagesticket-plus/)

Die Tickets sind problemlos übertragbar.
 
Es wird am zentralen Cashpoint ein mobiles EC-Terminal geben. Ihr könnt eure Wertmarken hier mit Karte zahlen!
Auch dieses Jahr wird es wieder eine Entspannungsoase geben.
Dort werden leckere Cocktails und Shishas angeboten.
Natürlich wird es auch dieses Jahr ein großes Angebot an Speisen (auch vegetarisch /vegan) und Getränken geben.
Das Mitbringen von eigenen Getränken ist aus Gründen des Jugendschutzes untersagt.
Grundsätzlich gilt das Jugendschutzgesetz. Leider ist es nicht möglich unter 16 Jahren mit uns zu feiern.
Vorfreude ist aber bekanntlich die schönste Freude und wir freuen uns dich mit 16 bei uns begrüßen zu dürfen.

 
Tickets gibt es in unserem Onlineshop zum Ausdrucken!

TICKETS SICHERN

Außerdem gibt es die streng limitierten Hardtickets an folgenden Vorverkaufsstellen:

► Hardtickets - limitiert! Ab 03.04.2018! ✔
✘ Reisecenter Märkl - Kemnath
✘ Reisecenter Märkl - Marktredwitz
✘ Die Locke - Schnitt und Schnatterei - Pressath
✘ Möbel Kellner - Ebnath
✘ Coffee-Lounge Weiden OTH
...weitere Vorverkaufsstellen folgen!
Allgemeine One Way Regelung, dh. ein gültiges Ticket erlaubt nur den einmaligen Zutritt zum Open Air Gelände.
Ein Wiedereinlass ist somit leider nicht möglich. In dringlichen Ausnahmefällen wendet Euch bitte an unser Securitypersonal.

Festivalordnung

Kindheitstraum Festival 2018

Für das Kindheitstraum Festival 2018 gelten die nachfolgenden Bestimmungen. Wir behalten uns Änderungen vor, bitte überprüft kurz vor dem Festival noch einmal diese Seite! Mit dem Erwerb der Karte wird das Einverständnis in die Bestimmungen erklärt.

Welche Gegenstände darf ich NICHT mit auf das Festivalgelände nehmen?

 
• Getränke
 
• Jegliche Waffen, egal ob erlaubt oder erlaubnispflichtig im Sinne des Waffengesetzes.
Waffen sowie deren Träger werden unverzüglich bei der Polizei angezeigt!
 
• Gegenstände, die nicht unter das Waffengesetz fallen, von denen trotzdem eine Gefahr
ausgeht (zum Beispiel Küchenmesser, Taschenmesser, Werkzeug)
 
• Medikamente in unüblichen Mengen, bzw. nicht in Originalverpackung
 
• Brandbeschleuniger und Feuerwerkskörper, pyrotechnische Gegenstände
 
• Tiere, ausgenommen Blindenhunde und Diensthunde der Polizei
 
• Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende Substanzen, oder Gefäße mit
Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen und/oder leicht entzündbar sind.
 
• Behältnisse mit Flüssigkeiten (zum Beispiel Nagellackentferner, Bodylotion, Parfum) in
unüblichen Mengen
 
 

 

Ist es während dem Open Air erlaubt das Gelände zu verlassen?

 
• Allgemeine One Way Regelung, dh. ein gültiges Ticket erlaubt nur den einmaligen
Zutritt zum Open Air Gelände.
 
• Ein Wiedereinlass ist somit leider nicht möglich. In dringlichen Ausnahmefällen wendet
Euch bitte an unser Securitypersonal.
 

Ich bin unter 16. Darf ich trotzdem zum KINDHEITSTRAUM Festival?

 
Grundsätzlich gilt das Jugendschutzgesetz. Leider ist es nicht möglich unter 16 Jahren
mit uns zu feiern.
 

Höhere Gewalt
 

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, solange der Veranstalter die
Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände
Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort
abgebrochen.
 
 

Absperrungen, Bäume, Toiletten, Umwelt etc.

 
Absperrungen sind als Absperrungen gedacht und nicht als Aufforderung zum
Drüberklettern. Ihr befindet Euch in einem Landschaftsschutzgebiet, vermeidet Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft. Haltet Eure Umwelt sauber!
 

Erste Hilfe

Notfalleinsatzkräfte sind vor Ort über die Streifen des Ordnungsdienstes und des BRKs sowie über 112 und 110 erreichbar.
 

Glasverbot Festivalgelände

Auf dem gesamten Festivalgelände besteht Glasverbot. Die Verletzungsgefahr durch
Glasbruch und die Gefahr eines Brandes sind leider sehr hoch. Sollte bei einer
Kontrolle festgestellt werden, dass Ihr Glasflaschen mit Euch führt, so werden diese
durch den Ordnungsdienst eingezogen.
 

Haftung

Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden.


1. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

2. Bitte passt auf Euer Bändchen auf. Bei Verlust des Eintrittsbandes erfolgt kein Ersatz.

Das Betreten der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr. Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für eigenes und fremdes Handeln ist grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt.
 

Rücksichtnahme/ Hausrecht/ Weisungsrecht

Damit der Festivalbesuch ein schönes Erlebnis mit bleibender Erinnerung wird,
bitten wir alle Festivalbesucher um Toleranz, Rücksichtnahme, Zivilcourage und Hilfe
in Notfällen. Jeder sollte hier seinen persönlichen Beitrag dazu leisten, denn über
allem steht die Sicherheit und Unversehrtheit der Festivalbesucher. Daher liegt das
Hausrecht während des gesamten Festivals beim Veranstalter und seinen beauftragten
Dritten. Den Weisungen des Ordnungsdienstes des Veranstalters ist unbedingt Folge
zu leisten. Zuwiderhandlungen werden mit Platzverweisen geahndet.

Für Schäden haftet der Veranstalter nicht. Der Haftungsausschluss gilt allerdings nicht für Schäden aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Weiterhin gilt der Ausschluss nicht für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Weiterhin sind Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten aus dem Haftungsausschluss ausgenommen.

Sonstiges

Der Besucher räumt dem Veranstalter das Recht ein, auf Fotos und/oder Filmmaterial festgehalten werden zu können. Der Besucher erklärt sich damit einverstanden, dass dieses Material öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Der Besucher hat keinen Anspruch auf die Bildrechte von Aufnahmen, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung vom Veranstalter oder dessen beauftragte Personen fotografiert oder gefilmt werden und auf denen er zu erkennen ist.

Der Besucher räumt dem Veranstalter das Recht ein, auf Fotos und/oder Filmmaterial festgehalten werden zu können. Der Besucher erklärt sich damit einverstanden, dass dieses Material öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Der Besucher hat keinen Anspruch auf die Bildrechte von Aufnahmen, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung vom Veranstalter oder dessen beauftragte Personen fotografiert oder gefilmt werden und auf denen er zu erkennen ist.